Task Force Digitale Lehre

„Lunchtalk Lehre“

Die "Lunchtalks Lehre" finden ein Mal im Monat mittwochs von 13:00-13:50 als Online-Format über ZOOM statt. Ab dem Sommersemester 2020 regulär am ersten Mittwoch des Monats bzw. am ersten Mittwoch des Semesters. Da der Termin für einige in die Mittagspause fällt, sind die Lunchtalks ausdrücklich als Talks zum Lunch geplant, d.h. Sie können gerne ihr Mittagessen oder den Verdauungskaffee mit ins Meeting bringen. In jedem Lunchtalk gibt es einen längeren Impuls bzw. eine Reihe von Kurzimpulsen, aber auch reichlich Zeit für Fragen und Diskussion.

Zugang zum Zoom Meeting erhalten Sie über den Moodle-Kurs "Preis für gute Lehre und Tag der Lehre"

 

Programm

 

20.04.22

Lunchtalk Lehre  - "Die Geistervorlesung - läuft die Universität Gefahr, ihr Wesen zu verlieren? Medienarchäologische Reflexionen auf vier Semester Online-Lehre an einer Präsenz-Universität."
  • Prof. Wolfgang Ernst (Institut für Musik- und Medienwissenschaft) - live aus dem Medientheater in der Georgenstr. 47

 

04.05.22

Lunchtalk Lehre - „Digitale Klausuren: Ergebniszentriert und effizient, aber auch kompetenzorientiert und forschungsnah?" 

Digitale Klausuren werden bei großen Kohorten nahezu zwangsläufig mit geschlossenen Aufgaben konstruiert, um eine effiziente (automatische) Auswertung zu ermöglichen. Nun schränken jedoch enge Aufgabenstellungen die Möglichkeit ein, sich (forschungs-)kompetent zu zeigen, da Komplexität und Anwendung reduziert werden oder gar fehlen. Welche Lösungsansätze gibt es für dieses Dilemma?

  • Dr. Andrea Beyer, Fachgebiet E-Assessment des Computer- und Medienservice

 

01.06.22

Lunchtalk Lehre - "DigitaLRaum - Lehren und Lernen in virtuellen Räumen" 
Im Projekt DigitaLRaum untersuchen wir, welche (interaktiven) Elemente ein digitaler (Lehr-/Lern-)Raum benötigt, um die Erfahrungen des physischen Raums zu imitieren und so das aus analog-synchronen Settings gewohnte „Lernerlebnis“ besser zu reproduzieren. Auch für den Anwendungsfall hybrider digital-synchroner Lehr-/Lernsettings mit gemischter Teilnehmendenschaft (Präsenz und digital) sollen die Erkenntnisse des Projekts nutzbar sein.
  • Dr. Maria Gäde, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft & Jurik Stiller, Institut für Erziehungswissenschaft

 

06.07.22 (Angefragt)

Lunchtalk Lehre - "Studentische Perspektiven auf das digitale Lehren und Lernen" 
  • Fachschaftsvertreter*innen